1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Diese Webseite wird betrieben von krick.com GmbH + Co. KG, Mainparkring 4, 97246 Eibelstadt, Telefon: 0800 0057425, E-Mail: datenschutz@krick.com.

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist unter der o.g. Anschrift beziehungsweise unter datenschutz@krick.com erreichbar.

3. Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung der Webseite

a) SSL-Verschlüsselung

Diese Webseite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die personenbezogenen Daten („Daten“), die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

b) Serverlog-Files

Wir erheben keine personenbezogenen Daten über den Zugriff auf diese Website (sogenannte „Log-Files“). Krick.live protokolliert lediglich den zufällig erzeugten Raumnamen (Name der Video-Session) und speichert diesen für einen Zeitraum von 30 Tagen.

c) Kontaktformular

Im Rahmen Ihrer Kontaktaufnahme mit uns (z. B. per Kontaktformular oder E-Mail) erheben wir die aus dem Formular ersichtlichen Kontaktdaten. Diese Daten werden zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme erhoben und von uns verwendet.

Die von Ihnen angegebenen Daten werden von uns gelöscht, sobald Ihre Kontaktanfrage abschließend beantwortet wurde. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO. Soweit Ihre Kontaktanfrage im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Vertrages erfolgt, ist darüber hinaus Rechtsgrundlage für unsere Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b DSGVO.

d) Registrierung für das Benutzerkonto

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten, wenn Sie sich auf unserer Website für ein Benutzerkonto registrieren. Die erhobenen Daten ergeben sich aus dem Registrierungsformular. Die Verarbeitung erfolgt zu dem Zweck, dass Sie sich für ein Benutzerkonto bei uns registrieren können und wir mit Ihnen einen Nutzungsvertrag (inklusive eines Auftragsverarbeitungsvertrages im Sinne des Art. 28 DSGVO) schließen können.

Wir verwenden diese Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b DSGVO zum Zwecke der Registrierung fürs Benutzerkonto und zum Abschluss eines Nutzungsvertrages (inklusive eines Auftragsverarbeitungsvertrages im Sinne des Art. 28 DSGVO).


4. Empfänger

Die vorbenannten personenbezogenen Daten können in bestimmten Fällen von unseren im Rahmen der Wartung und Aktualisierung der Webseite tätig werdenden Dienstleistern eingesehen werden.

Eine solche Übermittlung erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 Satz Buchst. f DSGVO zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an einem technisch und wirtschaftlich optimierten Betrieb unserer Webseite bzw. unseres Unternehmens.


5. Dauer der Datenverarbeitung

Soweit unter Ziffer 3. nicht anders angegeben oder uns eine von Ihnen erteilte Einwilligung zu einer längeren Speicherung vorliegt, speichern und verarbeiten wir keine personenbezogenen Daten der Nutzer unserer Webseite über die Beendigung der tatsächlichen Nutzung hinaus. Dies gilt nicht, soweit wir aufgrund der jeweils anwendbaren gesetzlichen Pflichten wie z.B. Herausgabepflichten gegenüber einer Staatsanwaltschaft, Aufbewahrungsfristen wie z. B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zur Herausgabe, Aufbewahrung oder anderer Verarbeitung solcher Daten verpflichtet sind. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c DSGVO in Verbindung mit der jeweiligen Gesetzesnorm. Dies gilt ebenfalls nicht, wenn wir die Daten für die Wahrnehmung und Verteidigung unserer Rechtsansprüche verarbeiten wie z.B. zum Speichern der mit dem Consent-Banner erklärten Einwilligung. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Abwehr und Wahrnehmung unserer Rechtsansprüche.

Im Fall der gesetzlichen Pflichten können einzelne Ihrer Daten bis zu 10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres der letztmaligen Verarbeitung von uns gespeichert werden. Im Fall der Wahrung und Verteidigung unserer Rechtsansprüche speichern wir die Daten für einen Zeitraum von 3 Jahren (Regelverjährung). Die Frist beginnt am ersten Tag des Jahres, der auf das Jahr folgt in welchem wir Ihr Datum erhoben bzw. von Dritten erhalten haben. Soweit die Speicherung über diesen Zeitraum erforderlich sein sollte (z.B. im Fall eines gerichtlichen Prozesses), können Ihre Daten auch über diesen Zeitraum hinaus gespeichert werden.


6. Erforderlichkeit der Datenerhebung

Die Erhebung Ihrer unter Ziffer 3. näher bezeichneten personenbezogenen Daten ist für die Nutzung unserer Webseite weder gesetzlich erforderlich oder vertraglich vorgeschrieben, wird allerdings für die Verwirklichung der jeweils beschriebenen Zwecke benötigt.

7. Rechte des Betroffenen

Sie haben nach der DSGVO folgende Rechte und Ansprüche gegen den Verantwortlichen:
• das Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)
• das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
• das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
• das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
• das Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO)

8. Erteilte Einwilligungen

Sie können eine ggf. erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf berührt die bis zum Widerruf erfolgte Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nicht.

9. Widerspruchsrecht des Betroffenen gemäß Art. 21 DSGVO

Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO erfolgt, Widerspruch mit Wirkung für die Zukunft einzulegen.

Wir verarbeiten Ihre Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an die o.g. Kontaktdaten des Verantwortlichen oder des Datenschutzbeauftragten.


10. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO. Danach kann sich jede betroffene Person unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes beschweren, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Gerne können Sie uns aber auch zuerst kontaktieren. In einem Telefonat lässt sich bekanntlich Vieles klären. Rufen Sie uns an: (0800 0057425).